Wirtschaftspolitik statt Briefkastenfirmen

Um Steuern zu vermeiden, wenden einige Firmen jeden legalen und halblegalen Trick an. Ihre willigen Handlager dabei sind einige Treuhänder*innen. Wie einfach das geht haben wir selbst getestet und einigen Treuhandbüros angerufen. Eine Mitschrift des Gesprächs haben wir hier vertont.



Viele Schweizer Kantone betreiben eine Steuerdumpingspolitik, statt einer Wirtschaftspolitik. Was wir brauchen ist eine Wirtschaftsförderung, die sich auf das eigene Potenzial und unsere hochqualifizierten Arbeitskräfte konzentriert. Die Schweiz hat es nicht nötig aus der ganzen Welt Steuereinnahmen abzuzügeln und schon gar nicht, dass sich die Kantone gegenseitig ausspielen.

Im Fahrwasser dieser Steuerdumpingspolitik verschiebt sich zudem die Steuerlast weg von den juristischen, hin zu den natürlichen Personen. Letztlich werden also alle mit den normalen Lohnausweisen dafür bezahlen. Das müssen wir stoppen. Ich kandidiere für den National- und Ständerat, weil ich an eine Schweiz glaube, die aus der eigenen Stärke heraus existieren kann.