SOLIDARISCH

Solidarität ist für mich das Grundmotiv für die Politik – Ungerechtigkeiten machen mich wütend. Ich setze mich für einen Kanton Luzern ein, in dem sich alle Menschen ein würdiges Leben leisten können; für eine Schweiz, die ihre Stärke am Wohl der Schwächsten misst; und für eine Welt, die von allen Menschen, statt nur von wenigen Spekulanten gestaltet wird.

 

ENGAGIERT

Seit 16 Jahren engagiere ich mich für die Werte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Zum einen tue ich dies in öffentlichen Ämtern, die ich ausübte und ausübe: So als Grossstadtrat (2008 bis 2011), als Kantonsrat (seit 2011), als Präsident der JUSO Schweiz (2011 bis 2014), als Vizepräsident der SP Schweiz (2011 bis 2015) und als Präsident der SP Kanton Luzern (seit 2015). In diesen Funktionen stand ich als Person oft im Vordergrund. Aber es ist klar: Hinter allem, was ich gegen aussen vertreten durfte, steckten immer auch die Ideen und die Mitarbeit ganz vieler Menschen. In diesem Bewusstsein ist für mich seit Beginn das ausserparlamentarische Engagement zentral. Nicht Einzelpersonen, sondern nur wir alle gemeinsam können etwas verändern. Parteiübergreifendes und parteiunabhängiges Engagement ist für mich der Kern des politischen Engagements.

 

ARBEITEN

Seit meinem sechzehnten Lebensjahr bin ich erwerbstätig: Zuerst als Moderator und Redaktor beim Luzerner Kultur- und Jugendradio 3fach (2001 bis 2008), als Buchhalter und Veranstalter im Kulturzentrum Centre Fries in Fribourg (2008 bis 2010), als Projektleiter bei der SP Schweiz (2014 bis 2016) und seither bei syndicom; zuerst als Verantwortlicher Kommunikation Sektor Logistik und seit 2018 als Zentralsekretär. syndicom ist die Gewerkschaft für Medien und Kommunikation. In meiner täglichen Arbeit, vertrete ich die Anliegen von Arbeitnehmenden in der Logistik gegenüber ihren Arbeitgebern, führe Lohnverhandlungen und handle Gesamtarbeitsverträge (GAV) aus.